Osterspaziergang

Fotos: Janine Patejdl / Model: @vampirhaut

Schon als Kind wollte Janine Patejdl Fotografin werden und bedauert, dass sie den Schritt in die kreative Selbstständigkeit erst 2022 wagte. Der im nördlichen Rheinland-Pfalz ansässigen Fotografin ist es ein wichtiges Anliegen, die Menschen vor ihrer Kamera authentisch und natürlich abzulichten. Damit der Mensch sich in ihrer Gegenwart wohl fühlt, nimmt sie sich Zeit und fotografiert ohne Druck. Am liebsten fotografiert sie Menschen, die noch nie zuvor vor einer professionellen Kamera gestanden haben. Das Wort unfotogen existiert bei ihr nicht, sie findet die Schokoladenseite, die jede und jeder hat. Das größte Kompliment für sie ist, wenn Menschen eine Träne im Auge haben oder einfach sprachlos sind, weil sie sich so gut auf den Bildern gefallen und eine Seite an sich entdecken, die sie selbst noch nie gesehen haben. In Séparée No.40 haben wir Janine Patejdl den schönen Männerakt zu verdanken.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter



Unsere Auswahl

weitere

Beiträge

Noch mehr Lustvolles und Wissenswertes

Erika Lust: Ich wusste früh, was gute Pornofilme sind

Seit 20 Jahren produziert die Schwedin Erika Lust Erotikfilme. Ihr Name ist dabei Programm: Es geht um Spaß beim Sex, ob nun auf ihrer Plattform „Lust Cinema“ mit eher soften Movies oder den härteren auf „XConfessions“. Wir haben mit der renommierten Feministin über ihr diesjähriges Jubiläum und die Veränderungen in der Pornobranche gesprochen.

Mehr lesen