Provokant, Markant … Anna Kant

Die junge Fotografin tritt als Aktmodell am liebsten vor die eigene Kamera. Sie verschmilzt dabei derart mit ihren Rollen, dass sich Wahrheit und Fiktion oft nicht mehr trennen lassen.

Ihre erste Kamera bekam Anna Kant mit sechs Jahren. Als Jugendliche entdeckte sie die Fotografie jenseits der Erinnerungsknipserei. Ihr technisches und künstlerisches Handwerk lernte sie an der Bauhaus-Uni Weimar. Ihr Thema ist die Selbstinszenierung, das ihr den Raum bietet, Grenzen auszuloten. Ihr Mittel ist die Aktfotografie. In diesem Heft zeigen wir einige ihrer Arbeiten. Anna Kants großes Ziel: weltweit auszustellen. Mit Ausstellungen von Apolda bis Zürich ist sie auf einem guten Weg.

Mehr von Anna Kant gibt es in Séparée No.16 zu sehen.

www.annakant.de

Aktuelle Ausgabe

Newsletter



Unsere Auswahl

weitere

Beiträge

Noch mehr Lustvolles und Wissenswertes

Tantra für Anfänger

Tantra ist mittlerweile für viele ein Begriff, doch was sich dahinter verbirgt, das lässt sich gar nicht so leicht in Worte fassen. Meinem Mann und mir ging das ebenso, und so haben wir uns mit Haut, Herz und Seele auf eine Tantra-Session eingelassen.

Mehr lesen