Wenn’s Champagner regnet

Burlesque verbindet Erotik mit Tanz, Theater und Spiel. Burlesque ist Striptease, der nicht mit Nacktheit endet. Der Weg ist das Ziel, könnte man sagen. Burlesque ist so vielfältig wie die Weiblichkeit. In jeder Frau steckt ein verkapptes Showgirl und jede Frau, egal welchen Types, kann beim Burlesque ihre Schokoladenseiten entdecken und spielerisch ausleben. Die hier gezeigten Fotos dokumentieren jedoch nicht die typischen Bühnenposen mit übertriebener Gestik, sondern die natürlichen Momente davor, danach, dazwischen. Fotos: Kerstin Seipt

Kerstin Seipt hat nicht nur die hier gezeigte Xarah von den Vielenregen, die wegen ihrer vielen unterschiedlichen Gesichter und Selbstinszenierungen das „Chamäleon der Nacht“ genannt wird, für diese Strecke abgelichtet, sondern ganz unterschiedliche Burlesque Künstlerinnen. 

Die anderen Ladies, allesamt Meisterinnen von Verführung und Verwandlungskunst, von Tanz und Humor können Sie in Séparée No.2 bewundern.

Aktuelle Ausgabe

Loading component ...

Spielzeugtest:

Unsere Auswahl

weitere

Beiträge

Noch mehr Lustvolles und Wissenswertes

Shere Hite – Sex neu definieren

Die deutsch-amerikanische Sexualwissenschaftlerin Shere Hite (1942-2020) wurde vor allem durch ihre ab 1976 publizierten Hite-Reports bekannt, in denen sie Sexualität, insbesondere die weibliche, aus feministischer Sicht untersuchte. Ihre Resultate, zum Beispiel dass Frauen weit häufiger masturbieren und außerehelichen Sex haben als vermutet, gerieten zum Bestseller, führten aber nicht zu der ihr gebührenden wissenschaftlichen Anerkennung.

Mehr lesen