Naked Nylon

Ein fotografisches Statement, das die Frage aufwirft, ob für Autos, Schokolade oder Fernsehprogramme mit nackter weiblicher Haut geworben werden muss. Fotos: Julija Goyd

Mit ihrer Reihe „Naked Nylon“ setzt die litauische Fotografin Julija Goyd ein klares Zeichen gegen die allgegenwärtige Präsenz von Bildern nackter Frauen in Werbung und Medien, die unseren konsumorientierten Alltag durchsetzen. Indem sie die Nylonstrumpfhose als Symbol für die nackte Frau verwendet, legt sie den Finger in eine Wunde, die wir im täglichen Leben oft gar nicht mehr wahrnehmen, weil wir uns an die Omnipräsenz weiblicher Nacktheit gewöhnt haben.

Weitere Motive der Reihe sowie Goyds Statement dazu sind in Séparée No.1 abgedruckt.

Aktuelle Ausgabe

Loading component ...

Spielzeugtest:

Unsere Auswahl

weitere

Beiträge

Noch mehr Lustvolles und Wissenswertes

Shere Hite – Sex neu definieren

Die deutsch-amerikanische Sexualwissenschaftlerin Shere Hite (1942-2020) wurde vor allem durch ihre ab 1976 publizierten Hite-Reports bekannt, in denen sie Sexualität, insbesondere die weibliche, aus feministischer Sicht untersuchte. Ihre Resultate, zum Beispiel dass Frauen weit häufiger masturbieren und außerehelichen Sex haben als vermutet, gerieten zum Bestseller, führten aber nicht zu der ihr gebührenden wissenschaftlichen Anerkennung.

Mehr lesen