Naked Nylon

Ein fotografisches Statement, das die Frage aufwirft, ob für Autos, Schokolade oder Fernsehprogramme mit nackter weiblicher Haut geworben werden muss. Fotos: Julija Goyd

Mit ihrer Reihe „Naked Nylon“ setzt die litauische Fotografin Julija Goyd ein klares Zeichen gegen die allgegenwärtige Präsenz von Bildern nackter Frauen in Werbung und Medien, die unseren konsumorientierten Alltag durchsetzen. Indem sie die Nylonstrumpfhose als Symbol für die nackte Frau verwendet, legt sie den Finger in eine Wunde, die wir im täglichen Leben oft gar nicht mehr wahrnehmen, weil wir uns an die Omnipräsenz weiblicher Nacktheit gewöhnt haben.

Weitere Motive der Reihe sowie Goyds Statement dazu sind in Séparée No.1 abgedruckt.

Aktuelle Ausgabe

Loading component ...

Spielzeugtest:

Unsere Auswahl

weitere

Beiträge

Noch mehr Lustvolles und Wissenswertes

5 Tipps zum Dirty Talk

Unbestritten: Sex wird besser, wenn man über ihn spricht. Aber wie ist das eigentlich, wenn man beim Sex redet? Bei Dirty Talk musste ich bis vor kurzem immer an schlecht geskriptete Pornoszenen und sich wiederholende Obszönitäten denken. Dabei ist Dirty Talk so viel mehr.

Mehr lesen