Saubere Sache

Ruth Batella lässt sich nicht gern von ihrem Zyklus diktieren, wann sie Sex haben kann (ohne dabei ein Blutbad anzurichten). Deswegen schwört sie auf Soft-Tampons.

Soft-Tampons von Joydivision

Inzwischen dürfte hinreichend bekannt sein, dass es neben den lange als obligatorisch geltenden Tampons viel gescheitere Monatshygienprodukte gibt. Ich schwöre zum Beispiel auf Menstruationskappen, die jahrelang wiederverwendbar sind und so keinen Müll produzieren und die dazu noch die Scheidenflora unangetastet lassen. Einziges Manko: Sex mit einer eingeführten Kappe ist nicht sehr komfortabel oder empfehlenswert.

Ich habe aber wahnsinnig gern Sex und lasse mir nicht gern von meinem Zyklus diktieren, wann. Noch weniger stehe ich darauf, beim Sex ein Blutbad anzurichten und hinterher erstmal hektisch eine große Wäsche anzusetzen.

Und hier kommen die Soft-Tampons von Joydivision ins Spiel. Mit den rosa Schwämmchen kann man den Sex auch während der Menstruation ungestört genießen. Die Idee, Schwämme während der Blutung zu benutzen, ist übrigens nicht neu. Völker, die Zugang zu natürlich gewachsenen Schwämmen haben, benutzen diese schon seit Urzeiten. Die Soft-Tampons bestehen aus einem umweltfreundlichen, giftfreien Schwammmaterial, das wie ein stumpfer Keil geformt ist, und enthalten keinerlei chemische Substanzen, wodurch innere Reizungen auszuschließen sind. Es gibt keinen Rückholfaden, der aus der Scheide baumelt, dafür aber eine Grifflasche bzw. zwei kleine Eingrifflöcher, um den Tampon später leichter wieder entfernen zu können.

Wie benutzt man Soft-Tampons?

Zum Einführen drückt man den Schwamm fest zusammen und schiebt ihn – bei Bedarf mit einem Tropfen des mitgelieferten Gleitgels – so weit der Finger reicht, in die Vagina. Dort spürt man ihn dann nicht mehr. Die Schwämmchen saugen allerdings nicht nur das Blut, sondern jegliche Scheidenflüssigkeit auf. Es kann also sein, dass man beim Sex mit einem frisch eingeführten Schwamm zunächst ziemlich ausgetrocknet ist. Auch da hilft etwas Gleitmittel, damit es flutscht. Ich benutze die Soft-Tampons seit Jahren und bin immer wieder beeindruckt, wie verlässlich sie blutige Laken verhindern. Ich denke beim Sex nicht mehr im Geringsten daran, dass ich womöglich „auslaufen“ könnte und kann mich unverkopft auf das Liebesspiel einlassen.

Das Entfernen des Tampons erfordert manchmal etwas Geduld, denn duch die Stoßbewegungen des Penis kann er schon mal in die allerhinterste Ecke der Vagina gequetscht werden. Normalerweise entfernt man den Schwamm auf der Toilette sitzend mit zwei Fingern, die das Schwämmchen greifen. Es ist hilfreich, wenn man die Muskulatur dabei anspannt und den Tampon so weiter zum Ausgang schiebt. Falls das partout nicht klappen will, keine Panik. Wenn das Schwämmchen mal ganz schwer mit den Fingern zu erreichen sein sollte, am besten breitbeinig in die Bade- oder Duschwann hocken und dann nochmal versuchen. Bisher ist noch jedes Soft-Tampon wieder rausgekommen. Und gelohnt hat sich der Aufwand immer, denn wie viel Spaß wäre mir ohne sie verwehrt geblieben!

Auslaufsicherheit *****

Beschaffenheit *****

Handhabung ****

Preis ***

www.soft-tampons.de

Aktuelle Ausgabe

Loading component ...

Spielzeugtest:

weitere

Beiträge

Noch mehr Lustvolles und Wissenswertes

violeta labella séparée no.31

Wahre Schönheit kommt von innen

Violeta Labella hat sich der ganzheitlichen Lust verschrieben. Nicht nur ihrer eigenen, sondern der aller Frauen. Wie sie Frauen dabei unterstützt, ihre eigene aktive Lust zu entfachen und ihre Lebensenergie und weibliche Heilkraft zu ihren Gunsten zu nutzen, erzählt sie uns im Interview.

Mehr lesen