Language
Sie befinden sich hier:

Sex in the City: Vienna

admin
(comments: 0)
Janina Gatzky

Wenn ich mir Wien als Frau vorstelle, dann als Diva. Eine etwas in die Jahre gekommene Dame, aber immer noch sehr, sehr schön. Eine Frau, die üppig ist, aber nicht ordinär dick. Die weiß, was gut ist und gut tut. Ein Achtel Veltiner, eine Kardinalschnitte, etwas Schmäh. Opulenz trifft Genuss.

  • Text und Fotos: Janina Gatzky

Genau dieser Kombination begegnet man im Hotel Orient, Wiens schönstem Stundenhotel mit Historie, etwas versteckt im 1. Bezirk. Diskretion wird hier ganz groß geschrieben. Pseudonyme sind bei der Anmeldung ausdrücklich erwünscht. Mickey Mouse war auch schon da. Ob barocke Kaisersuite mit Kanapee, in der der Habsburger seine Mätressen geliebt haben soll, ob 1001 Nacht mit eingelassener Badewanne und viel Gold oder die züchtig-kokette Schwarze Tulpe – hier findet man einen stilvollen und reinlichen Ort für Rendezvous, die besser geheim bleiben, Sehnsüchte, die gestillt und Träume, die gelebt werden wollen. Für 63 – 93 Euro kann man sich im Orient ungestört lieben. Für einen Aufschlag gibt es auch die ganze Nacht. Geöffnet ist 365 Tage im Jahr.

Was Wien sonst noch in Sachen Poppen, Shoppen und erotischer Bildung zu bieten hat, verraten wir in Séparée No. 2.

Go back