Language
Sie befinden sich hier:

10 frivole Streifen

separee
(Kommentare: 0)
Viktoria Simon

Wenn Männer ihr Kopfkino anschalten, tummeln sich dort meist Frauen, die im realen Leben existieren und oft sogar einen Namen haben.

  • Text: Viktoria Simon
    Fotos: Erika Lust Films
  • Slider: Sebas Romero

Frauen scheinen da wesentlich abstrakter zu funktionieren. Beschreiben Sie mal die Männer, die durch Ihre Fantasien geistern. Meine zumindest haben oft kein konkretes Gesicht, einen ausdrucksvollen Schwanz schon.

Längst nicht alles, was frau sich im stillen Kämmerlein vorstellt, wünscht sie sich in die Realität umgesetzt. Klar ist es aufregend, sich vorzustellen, wie ein fremder Mann (oder vielleicht gleich mehrere) sich unbeschreiblich dreist und wild über einen hermacht und einem seinen Willen aufzwingt. In der Wirklichkeit hat man es dann doch meist gern etwas sanfter und übersichtlicher.

Die Film-Teaser für das ganz private, weibliche Kopfkino lesen Sie in Séparée #1.

Zurück