Language
Sie befinden sich hier:

Geschichten

Die Versuchung des Priesters

05 August 2015 · separee

Ein Gedicht über die verborgenen Wonnen der Missionierung. von Dorina Petrescu

Ein willkommener Besuch

05 August 2015 · separee

"Sanft drücke ich Deine Beine etwas auseinander und setze mich direkt vor Deine Scham – ein ungeheuer erotischer Anblick, der mich mein Umfeld völlig vergessen läßt. Mit einem tiefen Seufzer läßt Du mich gewähren … ich verreibe das Gel zwischen meinen Händen und beginne Deinen Venushügel und die Schenkelinnenseiten einzucremen." von Inspirator

Pollex

22 Juni 2015 · separee

Eine Ode an den Daumen, das evolutionstechnische Meisterwerk. von T.S.Grunwald

Ponderosa Teil 2: The Ring of Fire

12 Februar 2015 · separee

Wie es auf der Ponderosa Ranch mit den Cowboys Jack und Daniel und ihren scharfen Waffen weiterging, lest ihr hier in der Fortsetzung. von Pia Sonntag

Ponderosa

13 Januar 2015 · separee

Da lag sie nun. Mitten in der Prärie. Meine Fantasie vom flotten Dreier in Wildwest-Szenerie. Kaum hatte ich es ausgesprochen, war es mir peinlich. Was für ein Kitsch! Ich mit zwei Cowboys auf der Ponderosa-Ranch. Die Augen meines Mannes funkelten wie 25 Silberminen bei Sonnenaufgang im Death Valley der gefangenen Träume. von Pia Sonntag

Raureif auf der Zunge

27 Oktober 2014 · separee

Es war nur dieser kleine Moment, in dem sich per Zufall zwei Fingerspitzen berühren und es macht Klick. Es klingt etwas an in dir, dass du nicht kanntest. Es ist verrückt, aber in dieser Zehntelsekunde öffnet sich eine Pforte in eine andere Dimension. Ein Zeitsprung, verstehst du? von Ludwig Schumann

Fifty Plays in Cologne (Auszug)

12 September 2014 · separee

Stefan wunderte sich über sich selbst. Beinahe kam es ihm selbst vor, als wäre er dazu geboren, Befehle zu geben. Möglicherweise lag es daran, dass er sich gegenüber Tatjana zu nichts mehr verpflichtet fühlte, schließlich hatte sie ihn aus ihrem Leben verbannt. Vielleicht war es aber auch die Augenbinde, die es ihm leichter machte, zu sagen, was er wirklich wollte. Wundersamerweise schien sie auch Tatjana zu gefallen. von Lena Leevje

Adonis mit dem Eimer

13 August 2014 · separee

Schon mal darüber nachgedacht, sich statt einer freundlichen älteren Gastarbeiterin, die einen mit ihrer fürsorglichen Art an die eigene putzwütige Mutter erinnert und einem damit ein schlechtes Gewissen macht, sich einen Herrn vom Nacktputzdienst für die Hausarbeit kommen zu lassen? Und wenn der dann da ist, was tut man in seiner Gegenwart? Ihn anstarren? Und kann so ein Typ überhaupt anständig putzen, oder sitzt man nur da und denkt daran, was man hinterher alles noch nachputzen muss? von HB