Sie befinden sich hier:

MILF - Was Frauen davon halten

separee
(Kommentare: 3)
Gastbeitrag von JOYclub
Der durch die Teenager-Komödie American Pie populär gewordene Begriff „MILF“ („Mom I’d Like to Fuck“) bezeichnet attraktive Frauen im mittleren Alter, die auf junge Männer stark sexuell erregend wirken. Mittlerweile steht das Kürzel aber vor allem für eines der meistgefragten Erotikfilm-Genres. Bei Männern ist „MILF“ der am zweithäufigsten verwendete Suchbegriff auf der Streaming-Plattform Pornhub. Grund genug für die Erotik-Community JOYclub anlässlich des Muttertags herauszufinden, was die so bezeichneten Frauen selbst eigentlich
über den zumeist von Männern verwendeten Begriff denken. Dazu wurden mehr als 3.000 weibliche Community-Mitglieder über 35 Jahre befragt. Das Ergebnis ist eindeutig: Der Begriff ist bei Frauen - egal ob Mütter oder Kinderlose - nicht nur akzeptiert, sondern sogar positiv besetzt.
 
Über 50% der Frauen verstehen „MILF" als Symbol für die Attraktivität reifer Frauen
 
Knapp 80% der befragten Frauen, zwei Drittel davon Mütter, sehen den Begriff eher positiv. Die große Mehrheit von über 50% sieht im Erfolg des „MILF“-Genres eine Bestätigung dafür, wie attraktiv und begehrt Frauen auch im reiferen Alter sind. Lediglich knapp 10% empfinden den Begriff als respektlos oder gar frauenfeindlich. Für weitere 10% ist das Genre eine moderne Ausprägung des Ödipuskomplexes.
 
Sex mit jüngeren Männern längst keine Ausnahme mehr
 
Küchen-Psychologie hin, Wortklauberei her: Tatsache ist, 67% der befragten Frauen hatten bereits Sex mit einem wesentlich jüngeren Mann. Die große Mehrheit beschreibt den Sex als besonders reizvoll. Sie bestätigen auch die
Pornhub-Statistik: Fast jede Dritte empfindet erotische Filme mit jungen Männern und reiferen Frauen als sehr erregend. Übrigens ist auch der Sex zwischen zwei Frauen mit größerem Altersunterschied keine Seltenheit - 20% haben hier schon Erfahrungen gesammelt.
 
Sinnliche Symbiose aus Jung und Erfahren endlich positiver besetzen
 
„Natürlich ist die Umfrage unter den sexuell aufgeschlossenen Mitgliedern des JOYclubs nicht unbedingt  repräsentativ für die gesamte Gesellschaft. Aber der Trend ist so eindeutig, dass wir auch dort von einer breiten
Akzeptanz für den Begriff „MILF“ ausgehen können. Werbetreibende und Lifestyle-Magazine sollten sich überlegen, ob sie nicht stärker die sexuellen Reize reiferer Frauen und ihre erotische Anziehungskraft aufgreifen sollten“, rät Christian Schumann, Unternehmenssprecher bei JOYclub. „Hier wird eine sinnliche und natürliche Symbiose allein aufgrund des Altersunterschieds viel zu oft tabuisiert - ebenso wie der vermeintlich vulgäre Begriff, der längst keiner mehr scheint. Vielleicht ist der Muttertag dafür ja ein guter Anlass."

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von tim |

also aus sicht eines Mannes kann ich die Attraktivität reifer Frauen natürlich nur bestätigen. Spätestens mit dem Film American Pie wurde der Begriff bekannt, auch für viele Frauen. Meiner meinung nach sollte das Thema nicht mehr länger tabuisiert werden, auch weibliche Freundinnen von mir scheinen mit dem thema kein Problem zu haben. Also los Damenwelt, traut euch auch mal an Jüngere!

Kommentar von Lena |

Ich bin selbst eine MILF, wenn man so will: Ich bin 44, habe zwei Kinder, und mein fast 30-jähriger Freund ist gerade zu mir nach Andalusien gezogen. Wir hatten zuvor schon unsere sexuellen Fantasien per Email miteinander geteilt - jetzt fangen wir gerade damit an, sie in die Realität umzusetzen.
Alles Liebe,
Lena

Kommentar von Callboys-Oesterreich |

Der Mensch beginnt sich erst mit dem alter selbst zu begreifen und damit wird auch seine Sexualität tiefer. So ist zumindest meine Wahrnehmung.

Gruß N.