Sie befinden sich hier:

Es werde Licht!

separee
(Kommentare: 0)
Hannah Brandt

Vorbei sind die Tage, als Sexspielzeug schamhaft in einer Kiste zugangssicher im Schrank versteckt wurde. Mit dem iroha ukidama von Tenga hat ein Toy nun endgültig seinen Platz auf, nicht in oder unter dem Nachtschränkchen erobert. Denn der iroha ukidama ist nicht nur ein formschöner und leistungsstarker Vibrator (dazu gleich mehr), sondern auch ein kleines Nachtlicht mit zwei Helligkeitsstufen und einem Beleuchtungsmodus. Es spendet warmes Kuschellicht, aber natürlich eignet sich so eine kleine Lampe auch für Spielereien unter der Bettdecke, wo es sonst ja meist sehr dunkel ist.

Doch statt gemeinsam zu munkeln, habe ich mir ein warmes Bad für eine entspannte Ich-Zeit eingelassen und die kleine Leuchte an den Wannenrand gestellt, wo sie ein warmes Licht spendet und ein Muster an die Decke wirft. „Meditativ“ fällt mir als Wort ein, um die Stimmung zu beschreiben. Die Woche war lang. Mal ausspannen und Energie tanken sind dringend nötig. Aber dann überkommt mich doch die Lust – im doppelten Sinne. Ich möchte sehen, ob man das Toy wie vom Hersteller versprochen auch unter Wasser verwenden kann. Das Licht leuchtet unter dem Badeschaum unbekümmert weiter und sorgt für heimelige Spa-Atmosphäre. Aber der iroha ukidama kann noch mehr, denn eigentlich ist er ja ein kleiner, aber feiner Vibrator. Augen zu, genießen und spüren, wie die Vibrationen nicht nur das Wasser in Schwingung versetzen, sondern auch meine Klitoris, bis sich eine wohlige Welle in meinem ganzen Körper ausbreitet. Klitzekleines Manko: unter Wasser summt der Motor lauter als an Land, wo man ihn kaum hört.

In vieler Hinsicht ist der iroha ukidama vergleichbar mit dem temari von Tenga (ausführliche Testbesprechung in Séparée No. 23). Wer diesen kennt und schätzen gelernt hat, wird auch vom neusten Toy des japanischen Sexspielzeugherstellers nicht enttäuscht sein. Die Technik ist dieselbe: Auch hier dient der mit einem weichen Silikonüberzug versehene Kugelkopf als Aufliegevibrator. Im Griffteil sind Motor, Stromversorgung und Ladeanschluss sowie die Schalter für das Licht bzw. den Vibrator untergebracht. Die erzeugten Vibrationen in drei verschiedenen Intensitätsstufen und einem Rhythmusmodus sind angenehm und verteilen sich durch die breite konkave Oberfläche, ohne einen Punkt zu schnell zu überstimulieren. Je nach Empfindsamkeit kann der iroha ukidama einen jedoch auch in wenigen Minuten zum Höhepunkt bringen. Manchmal hat man ja nicht viel Zeit, aber ein dringendes Bedürfnis … Wer es mit Partnerin/Partner langsamer angehen lassen möchte, kann den iroha ukidama auch wie einen Massageball einsetzen und andere Partien genussvoll in Schwingung setzen oder mit Licht „I love you“ auf den Körper schreiben.

Reinigen lässt sich der iroha ukidama sehr unkompliziert. Abspülen bzw. mit Toyreiniger sauber machen und schon wird aus einem Lust- schnell wieder ein Lichtspender am Bett- oder Badewannenrand, der einen nicht in Erklärungsnot bringt.

Design ***** / Leistung ***** / Orgasmusgarantie **** / Reinigung ***** / Lautstärke *** / Innovation *****

https://eustore.tenga-global.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben